smartaxxess arbeitet mit einem Ratingkern, der bereits 2002 von der ESMA akkreditiert wurde. Seitdem war es millionenfach im Einsatz und wurde mehrfach validiert. Das letzte Validierungsgutachten ermittelt eine Trennschärfe von über 90%. Im Gegensatz zu klassischen Bankratingsystemen ist es in der Lage, auch Gründungskonzepte und junge Unternehmen mit wenigen bzw. keinen historischen Bilanzdaten zu bewerten.